Telluride Film Festival 2009

Telluride Film Festival 2009Telluride ist eine kleine Gemeinde mit gerade einmal knapp über 2000 Einwohnern. Das kleine Dörfchen liegt irgendwo im Bundeststaat Colorado und bekommt wahrscheinlich nur einmal im Jahr ein wenig Aufmerksamkeit: Jeden September findet dort nämlich das Telluride Film Festival statt.

Am 4.September wurde dort das inzwischen 35. Festival mit „Red Riding“ eröffnet. Und dabei handelte es sich nicht nur um einen Film, sondern gleich um eine ganze Trilogie. „Red Riding: 1974“ handelt von einem Journalisten – gespielt von Andrew Garfield – der einem Vergewaltiger auf der Spur ist. „Red Riding: 1980“ dreht sich um einen Polizeioffizier (Paddy Considine), der sich dann ebenfalls auf die Jagd nach dem Vergewaltiger macht und zu guter letzt noch „Red Riding: 1983“, wo es anscheinend einen Nachahmungstäter gibt, der einen Polizeichef (David Morrissey) in Atem hält. Red Riding wurde für das britische Fernsehen gedreht. Vorlage waren dabei vier Romane des Autors David Peace.

„A Tribute To Margarethe von Trotta“ hieß die Veranstaltung, bei der die Frau, die das feministische Kino der 70er Jahre geprägt hat, ausgezeichnet wurde. Margarethe von Trotta ist nicht nur Filmemacherin, sondern auch Schauspielerin und ein wichtiger Bestandteil der „Neuer Deutscher Film“ Ära (ein Filmstil der 1960er und 1970er Jahre). Im Rahmen dieses Programmpunktes wurden einige Ausschnitte aus ihren Filmen gezeigt und die deutsche Schauspielerin Barbara Sukowa überreichte Margarethe von Trotta die „Silver Medallion“ – eine Auszeichnung die beim Telluride Film Festival für besondere Leistungen in der Filmindustrie vergeben wird. Weitere „Silver Medallions“ gingen an Anouk Aimée (Schauspielerin, u.a. „La Dolce Vita aus dem Jahre 1960) und Schauspieler Viggo Mortensen (natürlich bekannt aus „Herr der Ringe“, aber auch Filmen wie „A History Of Violence“ oder demnächst „The Road“ – US Kinostart am 16.Oktober, für Deutschland ist noch kein Starttermin bekannt gegeben worden). Eine „Special Medallion“ ging an Serge Bromberg (Gründer von Lobster Films, außerdem produzierte er über 500 Sendungen fürs französische Fernsehen).

Alle Filme die im Rahmen des Telluride Film Festivals gezeigt wurde möchte ich hier gar nicht erwähnen. Um eine komplette Übersicht zu bekommen verweise ich einfach einmal auf die Telluride Homepage. Aber erwähnt werden sollten:

Jason Reitman’s „Up In The Air
Don Hahn’s “Waking Sleeping Beauty
John Hillcoat’s “The Road
Werner Herzog’s “Bad Lieutenant
Adrián Biniez’s “Gigante
Warwick Thornton’s “Samson & Delilah
Andrea Arnold’s “Fish Tank
Lone Scherfig’s “An Education
Michael Hoffman’s “The Last Station
Michael Haneke’s “Das Weisse Band
Jacques Audiard’s „A Prophet

Außerdem wurden Filme gezeigt die von Studierenden aus der ganzen Welt produziert wurden, Erstlingswerke von aufstrebenden Regisseuren, Kurzfilme, Dokumentationen, Behind The Scenes Filme sowie Biographien von Musikern und Filmemachern.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s