Teaser Trailer zu „Wall Street: Geld schläft nicht“

20th Century Fox hat endlich damit angefangen Oliver Stones Fortsetzung zu seinem 1987 entstandenen Film „Wall Street“ zu bewerben. In dieser Woche ist der erste Teaser Trailer zu „Wall Street: Money Never Sleeps“ – oder zu deutsch: „Wall Street: Geld schläft nicht“ – veröffentlicht worden. Der Teaser macht uns mit der Welt bekannt in die der Hauptcharaktere Gordon Gekko 23 Jahre nachdem er in das Gefängnis gewandert ist, konfrontiert wird. Diesmal ist es Shia LaBeouf, der unter die Fittiche von Michael Douglas genommen wird um sich an der Wall Street zu beweisen. Das dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass Jake Moore, wie LaBeoufs Charakter heißt, mit der Tochter von Gekko vermählt ist. Auch Charlie Sheen wird einen Gastauftritt absolvieren – er war Bud Fox im ersten Teil, der zentrale Charakter an Gordon Gekkos Seite war.

Hier nun der erste Teaser Trailer, den man gesehen haben sollte. Oliver Stone meldet sich zurück.

Regie geführt bei „Wall Street: Money Never Sleeps“ hat Oliver Stone („Natural Born Killers“, „Platoon“). In dieser Fortsetzung zum 1987er Original spielen Michael Douglas („King of California“, „Der Womanizer“), Shia LaBeouf („New York, I Love You“, „Transformers“), Josh Brolin („No Country For Old Men“, „Milk“), Frank Langella („Frost/Nixon“), Carey Mulligan („Public Enemies“), Susan Sarandon („In meinem Himmel“), Vanessa Ferlito („Julie & Julia“) und Charlie Sheen („Being John Malkovich“). Deutschlandstart ist der 22.April 2010.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s