Toy Story 3 Theatrical Trailer veröffentlicht

Erste Erinnerungen an die Animationsfirma Pixar hat man mit den „Toy Story“ Filmen durch die diese dann auch zu deren heutigen Bekanntheitsgrad gekommen sind. Danach hat sich Pixar immer wieder mit ihrem originellen Erzählstil in die Herzen der Zuschauer animiert. Egal ob Filme wie „Findet Nemo“, „Die Monster AG“, „Die Unglaublichen“ oder jüngst „Oben“, die Filmschmiede hat immer wieder eine Überraschung auf Lager. Jetzt kehrt sie dann am 29.Juli diesen Jahres zu ihren Wurzeln zurück und bringt ihre Charaktere aus „Toy Story“ in der nun dritten Auflage zurück auf die Leinwand.

Dieses Mal bereitet sich der Besitzer und aus dem Spielzeugalter herausgewachsene Andy auf das College vor, wodurch Buzz Lightyear, Woody und die ganzen anderen Spielsachen natürlich gewisse Existenzängste entwickeln. Am Ende landen sie alle in einer Kindertagesstätte und müssen sich mit den kleinen Tunichtguten auseinandersetzen, die es natürlich gar nicht erwarten können ihre Finger an die neuen Spielzeuge zu bekommen.

Neben den üblichen Verdächtigen – Tom Hanks als Buzz Lightyear und Tim Allen als Woody, stößt diesmal dann auch Michael Keaton und Timothy Dalton zu der Voice-Cast.

Viele Teaser haben es bereits in die weiten des Internets geschafft. Viel gehyped wurde der dritte Film in der „Toy Story“ Serie und jetzt können wir uns zumindest mit einem Theatrical Trailer davon überzeugen, dass der dritte Teil – auch in 3D diesmal – ein unterhaltsamer Spaß werden dürfte, bei dem neben Buzz und Woody diesmal auch Ken – der Freund von Barbie – seinen Auftritt feiern wird.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Ich bin zwar auch davon überzeugt, dass das ansehnliche Unterhaltung wird (ich mochte die ersten beiden Teile und besonders den 2. sehr gern und Pixar ist nun mal das Maß aller Dinge in Sachen Animationsfilme), aber den Trailer find ich trotzdem nicht sooo dolle. Damit will ich allerdings gar nicht negativ werten, schließlich darf ein Trailer ja auch mal NICHT unerfüllbar hohe Erwartungen wecken, nur um dann in einem enttäuschenden Film zu enden


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s