Trailer mit Jovovich & Larter in „Resident Evil Afterlife“

Der Dezember 2010 kann besinnlich werden: Lehnt euch zurück, nehmt euch ein paar Spekulatius Kekse und schaut zu wie Milla Jovovich nun bereits zum vierten Mal und Ali Larter an ihrer Seite zum zweiten Mal einer Horde von Zombies gegenübertreten. Der vierte Teil der auf der Videospielreihe basierenden Filme „Resident Evil“ kommt in den Vereinigten Staaten am 10.Dezember in die Kinos. Ein Deutschlandstart steht noch nicht fest, aber fest steht dafür, dass auch die Zombies den Sprung in die Welt der 3-D Technologie geschafft haben. Neben Jovovich („The Fourth Kind“) als Alice und Larter („Obsessed“) als Claire Redfield sehen wir „Prison Break“ Darsteller Wentworth Miller als Chris Redfield und Shawn Roberts („Auftrag Rache“) als Albert Wesker. Nachdem Regisseur Paul W.S. Anderson nach dem ersten Teil nur noch als Produzent am Filmgeschehen beteiligt war, kehrt er für diesen vierten Teil zurück in den Regiestuhl. Was genau er da fabriziert, kann man jetzt in einem ersten Trailer zum Film begutachten.

Eigentlich befinden wir uns immer noch in der gleichen Welt wie in den vorherigen Teilen. Bereits in „Resident Evil: Extinction“ war ein großteil der Menschheit von dem Virus befallen, der sie in Untote verwandelte. Alice ist weiterhin auf der Suche nach Überlebenden und muss sich dabei mit der skrupellosen Umbrella Corporation herumschlagen. Dabei bekommt sie Hilfe von Claire Redfield, mit der sie nach Los Angeles aufbricht, wo es eine neue Hoffnung im Kampf gegen das Virus geben soll. Aber natürlich gibt es auch dort mehr als nur einen herumstolpernden Zombie.

Ich bin mir nicht sicher ob wir eine große Weiterentwicklung der Geschichte erwarten können – ich warte bis zum heutigen Tage immer noch auf eine 1:1 Umsetzung des ersten „Resident Evil“ Spieles – aber zumindest dürften wir erneut einen guten Actionfilm geboten bekommen. Für mich ist es der erste Trailer in dem ich den Hinweis sehe, dass der Film mit dem Fusion Camera System von James Cameron und Vincent Pace gedreht wurde. Herzlichen Glückwunsch James Cameron, in Zukunft wird dein Name und dein System eventuell in jedem 3-D Film Trailer auftauchen. So kann man sich auch unsterblich machen. Aber da auch direkt eine Befürchtung: Sollte man wirklich mit der 3-D Technologie werben? Ist denn die Story nicht wichtiger? Der Trailer zeigt jedenfalls schon einmal einige Szenen bei denen klar sein dürfte, dass hier der 3-D Aspekt leider mal wieder in den Vordergrund zu rutschen scheint.

Advertisements

1 Kommentar

  1. ich freue mich schon auf den film. der trailer ist super.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s