Filmkritik – ‚Robin Hood‘

Am Mittwochabend wurden die 63. Filmfestspiele von Cannes mit der Aufführung des Filmes ‚Robin Hood‘ von Regisseur Ridley Scott eröffnet. Zum bereits fünften Mal arbeitete er hier mit dem australischen Schauspieler Russell Crowe zusammen. Gemeinsam schufen sie einen Film, der die Geschichte von Robin Longstride erzählt und wie er zu dem Gesetzeslosen Robin Hood wird, der mit seinen Männern durch die Wälder von Sherwood streift. Einen Tag nach der Cannes Premiere startete der Film dann in den deutschen Kinos. Aber schafft es der Film an frühere ‚Robin Hood‘ Verfilmungen anzuknüpfen? Bekommt der Zuschauer einen epischen Film zu sehen, wie es im Jahr 2000 bei ‚Gladiator‘ der Fall war?

Hier findet ihr jetzt die Kritik zu ‚Robin Hood‘ von Ridley Scott mit Russell Crowe, Cate Blanchett, Mark Strong, William Hurt und Max von Sydow.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s