Palme d’Or für thailändischen Film

An diesem Wochenende fand nicht nur das große Finale der TV Serie ‚Lost‘ in den USA statt, sondern es war auch Zeit für die Preisverleihung bei den 63. Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Vom 12. bis zum 23. Mai wurden internationale Beiträge an der Côte d’Azur gezeigt. Um es vorweg zu nehmen: Die wichtigste Auszeichnung – die ‚Palme d’Or‘ – bekam der thailändische Film ‚Boonmee Who Can Recall His Past Lives‘. Der Film erzählt die Geschichte von einem sterbenden Mann, der sich für seine letzten Tage in ein Haus am Rande eines Waldes niederlässt. Dort bekommt er dann Besuch von den Geistern seiner bereits verstorbenen Verwandten. Aber das ist nur eine Auszeichnung, wenn auch die wichtigste, die verliehen wurde. Die Jury des diesjährigen Festivals hatte noch einige andere Preise zu vergeben.

Den Juryvorsitz hatte in diesem Jahr der amerikanische Regisseur Tim Burton. An seiner Seite: Kate Beckinsale (britische Schauspielerin), Giovanna Mezzogiorno (italienische Schauspielerin), Alberto Barbera (vom Nationalen Kinomuseum in Italien, war auch Jurymitglied bei den ersten Filmfestspielen von Cannes im Jahre 1939), Emmanuel Carrere (französischer Drehbuchautor und Regisseur), Benicio Del Toro (puerto-ricanischer Schauspieler), Victor Erice (spanischer Regisseur), Alexandre Desplat (französischer Komponist) und Shekhar Kapur (indischer Schauspieler und Regisseur).

Die Liste der Auszeichnungen:

Palme d’Or (Goldene Palme):
Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives

Grand Prix (Runner Up):
Of Gods and Men

Special Jury Prize:
A Screaming Man

Bester Regisseur:
Mathieu Amalric für ‚Tournée

Bestes Drehbuch:
Lee Chang-Dong für ‚Poetry

Camera d’Or (bester Debutfilm):
Año Bisiesto‚ von Regisseur Michael Rowe

Bester Hauptdarsteller (ging gleich an zwei Darsteller):
Javier Bardem in ‚Biutiful
Elio Germano in ‚La Nostra Vita

Beste Hauptdarstellerin:
Juliette Binoche in ‚Copie Conforme

Un Certain Regard Prize:
Hahaha‚ von Regisseur Hong Sang-Soo

Jury Prize:
Octubre‚ von Regisseur Daniel Vega & Diego Vega

Special Jury Prize:
Schauspielerinnen Adela Sanzhez, Eva Bianco & Victoria Rapos aus ‚Los Labios

Im nächsten Jahr finden die 64. Filmfestspiele von Cannes vom 11. bis zum 22. Mai 2011 statt. Ich habe es mir nicht nehmen lassen die oben genannten Filme und Filmemacher mit der ‚Internet Movie Database‘ zu verlinken, so das ihr direkt mehr über die Gewinner der diesjährigen Filmfestspiele erfahren könnt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s