Impressionen vom International Short Film Festival 2010

Seit dem gestrigen Donnerstag und noch bis Sonntag läuft in Detmold das inzwischen sechste International Short Film Festival. In diesem Jahr wurden fast 3000 Kurzfilme aus 60 verschiedenen Ländern eingeschickt, aus denen eine Auswahl von 222 Filmen getroffen werden musste, die nun an diesen vier Tagen präsentiert werden. Waren im vergangenen Jahr nur 20 Filmemacher persönlich vor Ort, sind diesmal auch Regisseure aus Brasilien oder Japan angereist und die Zahl der Kurzfilmemacher ist auf 50 angestiegen, die dann auch Live bei der Aufführung ihrer Filme dabei sind.

Leider hatte ich nicht die Möglichkeit bereits am Eröffnungstag des ISFF dabei zu sein, aber zumindest den heutigen Freitag konnte ich auf dem Gelände des Hangar 21 verbringen und mir ein paar Kurzfilme anschauen.

Aus deutschen Lande kam zum Beispiel der Film ‚25 Cent’, der nachts in einer Tankstelle irgendwo auf dem Dorf spielt. Tim schiebt gerade eine Doppelschicht, als drei Mädels ihn überfallen. Um nicht aufzufallen, haben sich die Tankstellenräuberinnen als Hasen verkleidet. Dass Tim seine alte Klassenkameradin Michelle unter den Mädels wiedererkennt, macht die ganze Situation für ihre Kolleginnen nicht einfacher…

Amüsant fand ich dann auch den animierten Kurzfilm ‚A Squid Like Me‘ über Alex den Tintenfisch. Eine Koproduktion aus Großbritannien und Russland, in der es eigentlich wirklich nicht um mehr geht, als um einen Tintenfisch der aus einem Leben und von seiner Sicht auf die Menschen erzählt…

Aber es gab noch viele mehr die erwähnt werden sollen: ‘What You Eat’ aus Kanada war…interessant und ein wenig verstörend anzusehen. Die Erziehungsmethode ist schon etwas fraglich, wenn der Herr Papa seinen Sohn alles essen lässt, was dieser tötet. Vielleicht genau der richtige Film um jemanden zum Vegetarier umzuerziehen. Deutschland war stark vertreten mit Filmen wie ‚Das Paket’, der durch eine hervorragende Schauspielleistung zu überzeugen wusste. ‚Das „Ich“ in „Ich bin“ ist ein anderes als in „Ich denke“’ ist filmisch mal ein wenig aus der Rolle gefallen und ‚No Escape’ dreht eine Banküberfall Situation mal ein wenig um. Die Geschichte um den Froschkönig wurde mit ‚There’s Bliss In The Kiss’ noch einmal umgedichtet und ein bereits mit vielen Auszeichnungen überschütteter Film aus den USA war ‚True Beauty This Night’.

Ich werde mich in den kommenden Wochen mal nach weiteren Kurzfilmen umschauen die im Rahmen des ISFF 2010 gelaufen sind. Schon allein weil ich nicht die Möglichkeit hatte alle Filme zu sehen die mich interessiert hätten. Also muss ich diese nun entweder im Internet aufstöbern oder aber durch Kontaktaufnahme zu den Filmemachern versuchen an dieser heranzukommen. Netterweise gab es einen ‚Katalog‘ mit allen Filmen und Kontaktadressen zu den kreativen Köpfen.

Da ich mehr Zeit mit dem Ansehen der Filme als mit dem Knipsen von Fotos verbracht habe, gibt es wenig visuelle Impressionen von mir an dieser Stelle. Aber vielleicht ja trotzdem ganz interessant.

Bis Sonntag läuft das International Short Film Festival noch im Hangar 21 in Detmold. Das Programm findet ihr wenn ihr diesem Link folgt. Zu jeder Stunde beginnt ein neuer Filmblock. Jeder dieser Blocks kostet dabei regulär 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro Eintritt. Es gibt aber auch ein Tagesticket für 10 Euro, bzw. 5 Euro und ein komplettes Festivalticket für 25 Euro, ermäßigt dann 12,50 Euro. Das Tagesticket dürfte die beste Empfehlung sein. Und soviel sei gesagt: Es lohnt sich.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ey, klasse Sache – ich war auch dabei. War ein optisch sehr schönes Festival im Grünen! Mit dem Rahmenprogramm, neben dem Filmen hat sich das Festival einen weiteren Schritt nach vorne bewegt

  2. ich war auch da und fand es sehr schön. ein festival mit großem kreativem rahmenprogramm. ist genau die richtige location für ein kurzfilmfest gepaart mit ausstellungsfläche für weitere gestalterische visualitäten sowie musikacts.
    wunderbares wochenende, weiter so…! nächstesmal komm ich mit zelt 🙂


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s