‚From Paris with Love‘ von Pierre Morel auf DVD

In der nunmehr dritten Regiearbeit von Pierre Morel lässt dieser erneut die französische Hauptstadt im Chaos versinken. War es in seinem Vorgängerfilm ‚96 Hours’ noch Liam Neeson der auf seinem Rachefeldzug und der Jagd nach den Entführern seiner Tochter Paris unsicher machte, schickt Morel – der erneut nach einer Geschichte von Luc Besson inszeniert – dieses Mal das Duo bestehen aus Jonathan Rhys Meyers (‚Die Kinder von der Seidenstraße’, ‚Match Point’) und John Travolta (‚Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3’, ‚Old Dogs’) auf einen zerstörerischen Kreuzzug. Ab dieser Woche kann man sich ‚From Paris with Love’ für die heimischen vier Wände auf der allseits beliebten Silberscheibe zulegen.

Jonathan Rhys Meyers ist hier als der ehrgeizige junge Agent James Reese zu sehen, der – getarnt als Assistent des US-Botschafters in Paris – jedoch ein eher ruhiges Dasein führt. Das ändert sich schlagartig, als ihm für einen neuen Fall der gewöhnungsbedürftige Agent Charlie Wax (John Travolta) zur Seite gestellt wird. Wax ist ein wahrer Albtraum. Er ist laut, ordinär und draufgängerisch. Sehr schnell jedoch begreift Reese, dass die unkonventionellen Methoden seines Kollegen sie selbst aus den ausweglosesten Situationen retten. Zunächst auf die Spur von Drogenhändlern angesetzt, erweist sich der Fall rasch als hoch brisant: Ein Gipfeltreffen soll das Ziel eines Terroranschlags werden.

Man muss es John Travolta lassen: Er schafft es immer wieder sich neu zu erfinden. So auch in ‚From Paris with Love’, wenn man ihn auf einmal mit Glatze als ungehobelten, schießwütigen Haudegen zu sehen bekommt. Ihm gegenüber wirkt der britische Darsteller Jonathan Rhys Meyers geradezu lieb. Aber hierauf zielt der Film auch genau ab, immer wieder wird der Kontrast der zwei Figuren in den Fokus genommen. Es sind schon klare Schubladen in die Travolta und Rhys Meyer abgelegt werden. Bekommen wir den ruhigen Agenten Reese als Schach spielenden Methodiker vorgestellt, etabliert Wax sich als das Chaos in Person, der ohne zu zögern zuschlägt oder Gebrauch seiner Waffe macht um seine Ziele zu erreichen. Hirn gegen Muskelkraft heißt es noch am Anfang des Filmes, bis beide ihre Methoden vereinen und in bester Buddy-Manier agieren.

Neben der Action, die nach ‚96 Hours’ einmal mehr schön von Regisseur Pierre Morel inszeniert wurde – keine hektischen Kameras, klare Schläge, solide Schussgefechte – kommt aber auch der Spaß in diesem Film nicht zu kurz. War Liam Neeson noch eine ernste Figur, darf in ‚From Paris with Love’ vor allem John Travolta auch sein Mundwerk zur Unterhaltung einsetzen. Verweist er in einer Szene doch darauf, dass jeder Mensch ein Laster habe und die Menschen in Frankreich sein Laster ‚Royal mit Käse’ nennen würden, fühlt man sich doch ganz schnell an eine Unterhaltung in ‚Pulp Fiction’ erinnert, auf die hier wunderbar – ganz nebenbei – eingegangen wird.

Und die Extras der DVD: Trailer zu Actionfilmen wie ‚Gamer’ mit Gerard Butler, ‚Transporter 3’ mit Jason Statham oder der vierten Auflage der französischen ‚Taxi’ Filmreihe. Außerdem bietet die DVD ein halbstündiges Making Of, bei dem der größte Teil der am Film beteiligten Personen zu Wort kommt. So erzählt Drehbuchautor Adi Hasak, wie er die Idee der Handlung von Luc Besson mitgeteilt bekommen und zu einem Drehbuch umgeschrieben hat. Außerdem wird die amerikanische Arbeitsweise von John Travolta gegenübergestellt mit der britischen Schauspielkunst von Jonathan Rhys Meyers.

Neben separaten Interviews mit den Hauptdarstellern Travolta und Rhys Meyers sowie mit der Nebendarstellerin, dem polnischen Model Kasia Smutniak und dem Regisseur Pierre Morel, findet man des weiteren B-Roll Material und das offizielle Musikvideo zum Film von der amerikanischen Band Vaux mit dem Titel ‚Are You With Me’.

Die DVD zu ‚From Paris with Love’ ist ab dem 27.August im Handel erhältlich.

‘From Paris with Love’
Originaltitel: From Paris with Love
Label: Universum Film
Veröffentlichung: 27.08.2010
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Genre: Action
Produktionsland, Jahr: Frankreich / 2010
Länge: ca. 89 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Specials: Making Of, Interviews mit Cast & Crew, B-Roll, Musikclip, Trailer
Regie: Pierre Morel
Schauspieler: John Travolta, Jonathan Rhys Meyers, Kasia Smutniak, Melissa Mars

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s