Filmkritik zur Comicverfilmung ‚Die Verlierer‘

In den USA erschienen zwischen den Jahren 2003 und 2006 insgesamt 32 Ausgaben der Comicserie ‚The Losers‘. Regisseur Sylvain White (‚Stomp The Yard‘) hat sich dieser Vorlage angenommen und versucht sich mit dem gleichnamigen Film (deutscher Titel: ‚Die Verlierer‘) in der Welt der Comicverfilmungen zu etablieren. Dabei hat er mit den Darstellern Chris Evans und Jeffrey Dean Morgan zwei erfahrene Männer auf seiner Besetzungsliste, wenn es um Comicverfilmungen geht. War Morgan als Comedian in der Graphic Novel Verfilmung ‚Watchmen‘ zu sehen, so hat Chris Evans bereits zwei Auftritte als menschliche Fackel in den Marvel Adaptionen ‚Die Fantastischen Vier‘ hinter sich gebracht und wird demnächst in das Kostüm des ersten Rächers ‚Captain America‘ schlüpfen.

Zwar sind ‚Die Verlierer‘ noch ohne Starttermin in Deutschland, vielleicht werden sie hierzulande auch nie auf der großen Leinwand zu sehen sein und als Direct-To-DVD Veröffentlichung erscheinen, aber filmtogo rüstet euch an dieser Stelle für den Film in Form der Kritik zu Sylvain Whites Comicverfilmung.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s