Mark Millar über ‚Kick-Ass‘ Fortsetzung und andere Projekte

Das britische Filmmagazin Empire hatte die Möglichkeit sich mit Mark Millar, dem Comicbuchautor von ‚Kick-Ass‘ oder ‚Wanted‘, im Rahmen des Russian Standard Vodka Originals Film Festival zu unterhalten und dabei mit ihm über kommende Adaptionen seiner Comics zu sprechen: ‚Nemesis‘, bei dem Tony Scott (‚Domino‘, ‚Die Entführung der U-Bahn Pelham 123‘) Regie führen wird, der Fortsetzung zu ‚Kick-Ass‘, die 2012 in die Kinos kommen soll und über sein neues Comicbuch ‚Superior‘.

Hier die wichtigsten Informationen aus dem Interview zusammengefasst:

In ‚Kick-Ass 2: Balls to the Wall‘ werden Gangs durch New York ziehen und mit ihren Handys alle erdenklichen Verbrechen filmen um diese dann Online zu stellen. Jede Gang versucht dabei die andere zu übertrumpfen. Das ganze geschieht natürlich im Namen von Red Mist. Millars Idee für Red Mist ist es, einen Superschurken zu etablieren, der Heath Ledgers Joker wie den damaligen Serien-Joker, gespielt von Cesar Romero, aussehen zu lassen. Christopher Mintz-Plasse soll also weitaus düsterer werden als im ersten Teil, er soll der Charles Manson der Superschurken werden. Der Schauspieler selbst meine hierzu, dass er es inzwischen hasse, dass alle Welt ihn McLovin (seine Figur aus ‚Superbad‘) nenne würde. Also bekommt Red Mist, der im ersten Teil ein verdeckter Superheld war, einen neuen Superschurken-Namen, der zugleich auch ein neuer Name für Mintz-Plasse sein soll: Er wird zu The Motherfucker. Aber natürlich muss zugleich auch daran gedacht werden, dass man auch die Geschichte von Dave weitererzählen möchte. Er taucht immer tiefer ein in sein gefährliches Hobby den Superhelden zu spielen. Da er das nicht mehr allein verantworten kann, sammelt er eine kleine Gruppe von Superhelden um sich, so das es am Ende zu einer Schlacht zwischen Superhelden und den Gangs kommen wird.

Für sein nächstes Comicbuch ‚Superior‘ wurde ebenfalls bereits ein Filmdeal unterzeichnet. Das Comic soll im Oktober herauskommen und in den kommenden Wochen soll der Regisseur für den Film bekannt gegeben werden. Dabei orientiert sich ‚Superior‘ viel eher an den Stil von Steven Spielberg, es soll ein Familienfilm mit dem Charme der 80er Jahre werden. Natürlich geht es um Superhelden, aber es soll das Herz erwärmen. Es gibt Action, es gibt Spannung, aber ohne das die Figuren Schimpfwörter in den Mund nehmen.

Bei ‚Nemesis‘ befindet man sich gerade in der Phase, wo viele Gespräche über den Film geführt werden. Zur Zeit gehe es hauptsächlich darum, welcher Schauspieler am besten in welche Rolle passen würde. Es fallen immer mal wieder Namen wie Brad Pitt oder Johnny Depp.

Außerdem plant Mark Millar auch sein Debut als Regisseur. Es geht dabei um einen Superheldenfilm mit der Atmosphäre von ‚Paranormal Activity‘ oder aber auch ‚Cloverfield‘. Es soll ein Low-Budget Film werden, der hauptsächlich mit einer Handkamera gefilmt wird. Man möchte das Superhelden-Äquivalent zu ‚District 9‘ erschaffen. Dafür hat man sich als Location einen Vorort von Schottland ausgesucht, so das man es hier vergleichen könnte mit ‚Trainspotting‘ trifft auf ‚X-Men‘. Es soll ein düsterer, aber auch eigenwilliger Blick auf das Genre der Superheldenfilme geworfen werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s